Der Lichtertanz: Alle Brautjungfern tanzen zuerst alleine mit einer großen Kerze in der Hand. Sie bitten nach einander einen Partner zu sich und danach tanzen alle.

Schleiertanz: Um Mitternacht tanzt die Braut und die Brautjungfern versuchen ein Stück des Brautschleiers abzureißen. Die unverheiratete Frau mit dem größte Stück,wird als nächstes heiraten.

Der Kronentanz: Alle stehen in einem Kreis und die Braut in der Mitte. Eine Frau und einem Mann werden die Augen verbunden und sie müssen innerhalb dieses Kreises die Braut finden. Tun sie dies,werden sie sich innerhalb eines Jahres heiraten.Wenn jedoch nur einer von ihnen die Braut erhascht,wird derjenige innerhalb eines Jahres heiraten,jedoch jemand anderes.

Der Kesseltanz: Dieser Tanz findet um Mitternacht und bewirkt,dass die bösen Geister verscheucht werden. Dabei wird die Braut von Frauen versteckt und der Kranz wird gegen eine Frauenhaube gewechselt.

Der Brautwalzer: Dieser Tanz ist traditionell und wird zuerst von dem Brautpaar getanzt,nachdem alle Gäste mit einsteigen. Die Melodie ist vom Wiener Walzer.